amberg.de
     JUGENDZENTRUM
     UMWELTWERKSTATT
     JUGENDARBEIT
     JUGENDRING
     INTERAKTIV
amberg.de

SUCHE
 
Erweiterte Suche

KONTAKT

LINKS

Aufgabenbereiche der Kommunalen Jugendarbeit
Gesetzlich definierte Aufgaben

Die Kommunale Jugendarbeit hat verschiedene Aufgabenbereiche. Der Kommunalen Jugendarbeit obliegt die Gesamt- und Planungsverantwortung für die Jugendarbeit.

Kern der Kommunalen Jugendarbeit sind die §§ 11 und 12 des SGB VIII. Darin verankert sind

  • die außerschulische Jugendbildung im politischen, sozialen, gesundheitlichen, kulturellen, naturkundlichen und technischen Bereich
  • die Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit
  • die arbeitswelt-, schul- und familienbezogene Jugendarbeit
  • internationale Jugendarbeit
  • Kinder- und Jugenderholung
  • Jugendberatung
  • Förderung der Jugendverbände, -initiativen und –gruppen.

Im Rahmen dieser Kernaufgaben wird z. B. das Ferienprogramm der Stadt Amberg von der Kommunalen Jugendarbeit koordiniert und organisiert. Jedoch werden auch außerhalb der Ferienzeit Veranstaltungen und Freizeitangebote durchgeführt.

Bei der Förderung von Jugendverbänden und –gruppen ist ein wichtiger Bereich die Beratung und Qualifizierung von Jugendleitern beispielsweise bezüglich des Jugendschutzes, der Aufsichtspflicht etc. sowie die Unterstützung bei der Durchführung eigener Maßnahmen. Die Beratungsfunktion richtet sich vor allem an freie Träger.

Die Kommunale Jugendarbeit ist zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben in verschiedenen Gremien vertreten, wie z. B. dem Unterausschuss „Kinder und Jugend“, dem Arbeitskreis „Suchtprävention“, dem „Arbeitskreis zur Verbesserung der Zusammenarbeit bei der Verhütung der Jugendkriminalität des Landkreises Amberg- Sulzbach“ und dem regionalen Arbeitskreis „Jugendschutz“ des Bayerischen Landesjugendamtes.

Weitere Aufgaben, die in der Stadt Amberg von der Kommunalen Jugendarbeit wahrgenommen werden

Gesetzlich nicht der Kommunalen Jugendarbeit zugeordnet sind folgende Aufgabenbereiche, die in Amberg von der Kommunalen Jugendarbeit wahrgenommen werden.

Hierzu zählt der erzieherische Kinder- und Jugendschutz nach § 14 SGB. Hierunter sind alle Aktivitäten im Bereich der Prävention zu fassen.

Auch Maßnahmen im ordnungsrechtlichen Jugendschutz werden von der Kommunalen Jugendarbeit in Amberg wahrgenommen. Dazu zählen beispielsweise die Information und Beratung über die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzes an Gewerbetreibende, Veranstalter, Bürger oder Betriebe. Aber auch der Erlass von Bescheiden für Veranstaltungen sowie Jugendschutzkontrollen fallen in den Bereich des ordnungsrechtlichen Jugendschutzes.

In der Stadt Amberg sind ehrenamtliche Spielplatz-Paten tätig. Die Kommunale Jugendarbeit ist hier Ansprechpartner für alle das Sozialverhalten betreffende Fragen. Falls es an Treffpunkten von Jugendlichen, die oftmals auch Spielplätze sind, zu Schwierigkeiten zwischen Jugendlichen und Anwohnern kommt, greift die Kommunale Jugendarbeit in der Stadt Amberg vermittelnd ein.